28.04.2017 10:20 Age: 209 days
Category: ALL, Jugend

Haiminger als Vorbild für andere junge Menschen

Fabian hat „stille“ Qualitäten


Rund 100 Zivildiener leisten in der Lebenshilfe wichtige Dienste am Menschen. Beim gemeinsamen arbeiten, bei Freizeitaktivitäten oder Fahrdiensten unterstützen sie Menschen mit Behinderung im Alltag.

Fabian Kapeller aus Haiming unterstützt Menschen, die in der Kreativgruppe aus Filzpatschen, -Taschen, -Seifen und Wohndekor herstellen.

„Am Anfang war ich unsicher, wie ich mit den Menschen umgehen soll“, erinnert sich der 20-Jährige. Heute scherzt er mit Klienten und ist bei vielen beliebt. „Wir haben jeden Tag was zum Lachen!“

Seit Dezember kümmert sich Fabian auch um den neuen Paketshop. „Fabian erfüllt seine Arbeiten sehr sorgfältig und denkt auch mit, wie er Klienten bei der Arbeit einbinden kann“, lobt ihn Werkstättenleiter Hansjörg Walch. „Auch bei den Fahrtdiensten können wir uns ganz auf ihn verlassen – eine echte Stütze!“

Fabian Kapeller lernt hier auch auf seine Stärken zu vertrauen: „Ich bin ein ruhiger Mensch. Und ich glaub das schätzen die Leute, weil sie wissen dass ich ihnen gut zuhöre kann.“ Der HBLA-Abgänger motiviert auch seine Kollegen, zur Lebenshilfe zu kommen. „Mir taugt es volle ich bin froh, dass ich das gewählt habe. Super Leute, tolle Kollegen, a Hetz.“

Sein Chef ist froh, dass er so flexibel und verlässlich in der Lebenshilfe anpackt. „Viele Zivis bringen Talente ein, die wir gut brauchen können. Wichtig ist aber auch, dass sie den Führerschein und Fahrpraxis haben, weil wir viele Menschen von daheim abholen und begleiten.“ Für 2017 sucht die Lebenshilfe noch Zivildiener, die im März oder Juni beginnen können. Gernot Wörle Regionalleiter für Imst und Telfs und blickt jetzt schon voraus und hofft auf hilfsbereite Oberländer. Mehr Informationen zu Zivildiener unter g.woerle@tirol.lebenshilfe.at unter 0676 88 50 99 30

Text: Peter Schafferer

Foto: Lebenshilfe